FAMI ~We love to inform you~
 
  Home
  News rund um die Homepage
  Was ist ein FAMI?
  Fachrichtungen
  Ausbildungsinhalte
  Weiterbildung
  FAMIs International
  Auslandspraktika
  FAMIs für Blinde und Sehbehinderte
  => Specialist in Media and Information Services : for partially sighted or blind people
  Interviews
  Bilder
  FAQ
  Nützliche Links
  Sonstiges
  FAMI Forum
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
FAMIs für Blinde und Sehbehinderte
 
Der Beruf des/der Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste für Sehbehinderte und Blinde
 
 
Die berufliche Ausbildungsmöglichkeit im Bereich Information und Dokumentation
Blinde und sehbehinderte Menschen sollten aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben und dieselben beruflichen Chancen nutzen können wie ein Normalsehender. Das dachte sich auch die Frankfurter Stiftung für Blinde und
Sehbehinderte, welche 1837 gegründet wurde. Deshalb hat sie im Laufe der Zeit Konzepte entwickelt, die blinde und sehbehinderte Menschen beruflich integrieren sollen.
Die Stiftung entwickelte mit anderen Partnerinstitutionen ein bundesweit einmaliges Ausbildungsangebot. Eines der Angebote ist die Ausbildung zum/zur Fachangestellte/n für Medien- und Informationsdienste (FAMI) im Fachbereich Information und Dokumentation. Die praktische Ausbildung findet bei den kooperierenden Partnerinstitutionen wie Museen, Presse- und Rundfunkarchiven sowie öffentlichen Bibliotheken und den Recherche-Abteilungen von Wirtschaftsunternehmen statt. Die schulische Ausbildung findet in der Stauffenbergschule in Frankfurt-Bornheim statt. Die Auszubildenden werden von ausgebildeten Lehrdokumentare und Lehrdokumentarinnen der Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte vor Ort betreut. Sie sind für die zu vermittelnden Ausbildungsinhalte und für sonstige Formalitäten verantwortlich.

Tätigkeiten und Ausbildungsinhalte
 
Voraussetzungen
Voraussetzung für die Ausbildung zum/zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste ist eine gute mittlere Reife oder das Abitur bzw. Fachabitur erforderlich. Darüber hinaus gibt es auch Weiterbildungsmöglichkeiten zum/zur Wissenschaftlichen Dokumentar/in. Hierbei ist jedoch bereits ein abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium notwendig. Außerdem sollte man gute Englischkenntnisse haben und über ein gutes EDV-Grundwissen verfügen.
 
Kostenübernahme 
Die Kosten werden bei einem frühzeitigen Antrag in der Regel von Bundesagentur für Arbeit oder die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte finanziert Hierzu gehören unter anderem technische Sehhilfen, Sprach- bzw. Vergrößerungssoftware u.s.w.
 
Die Haupttätigkeit eines/einer Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste ist das Recherchieren, Aufbereiten und das zur Verfügung stellen von Informationen. Dies geschieht meist auf elektronischem Wege. Sie qualifizieren sich im Bereich Informationsmanagement. 
 
   
Insgesamt waren schon 160875 Besucher (433391 Hits) hier!
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden